Team

Eva_editedEva Densing

B.Sc. Biologische Diversität und Ökologie, dreijährige Wildnispädagogik-Weiterbildung, einjähriger Outdoor Education-Kurs in Neuseeland, Skilehrerin

Schon immer von der Natur und dem draußen sein begeistert, war nach einem einjährigen Aufenthalt in Neuseeland vor rund zehn Jahren klar, dass ich naturverbunden leben und einen “grünen Berufsweg” einschlagen möchte. Seitdem folgten viele Abenteuer, wie die Besteigung des Kilimanjaro, die Ausbildung zur Skilehrerin in British Columbia, der Nord-Süd Durchquerung Nordlands (Norwegen) zu Fuß oder zuletzt einen Monat lang in Schweden auf primitive Weise draußen zu leben. Während der einjährigen Wildnispädagogik-Ausbildung entdeckte ich, wie viel Spaß es mir macht, diese Naturbegeisterung auch mit anderen zu teilen und weiter zu geben.
Derzeit begeistert mich während meines Masterstudiums der Biologischen Diversität und Ökologie mehr über die Wunder der Tier- und Pflanzenwelt zu lernen und außerdem in der dreijährigen Wildnispädagogik-Ausbildung mehr über mich selbst, das Leben in Gemeinschaft und vergessen geglaubten Handwerken und Lebensweisen zu lernen.

Aufgaben bei Wälderwärts: Tragen der Vision, nach vorne schauen, Programmentwicklung, Vorsitz, Teamzusammenhalt
Spezialgebiete: Leben und Geschichten indigener Völker, essbare und heilsame Wildkräuter, Ökologie
Lerne gerade mehr über: Entschleunigung, einen Schritt nach dem anderen gehen, Gemeinschaft, das Kind in mir, Insekten, Spinnen
Liebster Aufenthaltsort: Morgens im Kanu mit der Angel in der Hand. Wenn der Nebel noch ein wenig über dem See steht, die Sonne aber schon dabei ist den Himmel mit Licht zu füllen.

 

Michael_editedMichael Fink

Lehrkraft in Humangeographie, Rettungsschwimmer, Friedensgärtner, Weitblicker, Transformationsdesigner

Als Vorstadtkind aufgewachsen, weder mit der Stadt noch dem Land wirklich vertraut, begeistere ich mich seit meiner Jugend für Kultur und Natur. Über ein Geographiestudium und verschiedene Reisen auf die bewohnten Kontinente bekam ich Einblicke in und Dankbarkeit für die Vielfalt auf Erden. Im Zuge meiner Doktorarbeit lebte ich in Küstendörfern der Fidschi-Inseln und wurde fasziniert von der Verbundenheit meiner Mitmenschen mit der Natur. Als Gärtner, Wanderer und Fahrradreisender, sowie natürlich über Wälderwärts, koste ich seither meine eigene Verbundenheit. Ob als Dozent, in ehrenamtlicher Grundschul-Betreuung oder über unseren Verein möchte ich meinen Horizont erweitern und dabei Erfahrungen austauschen und weitergeben.

Aufgaben bei Wälderwärts: Azubi, Vereinsarbeit, Teamkommunikation, wissenschaftliche Begleitung
Spezialgebiete: Kulturlandschaft: Zusammenspiel von Mensch und Natur
Lerne gerade mehr über: Lernen „im Fluss“; keine bestimmten Thematiken zu forcieren, sondern Erfahrungen anzunehmen, wenn sie anstehen
Liebster Aufenthaltsort: Ich springe nach Möglichkeit in jedes Gewässer

 

Andreas_editedAndreas Huhn

Vater von drei Söhnen, Studium der ökologischen Agrarwissenschaften, Gruppenleiter in einem Bauernhofpädagogikprojekt, dreijährige Wildnispädagogik-Weiterbildung, zweijährige Weltreise mit mehrmonatigem Aufenthalt in der Wildnis Neuseelands als Fischer, Jäger und Sammler ab Mitte 2004

 

Moritz_editedMoritz Krämer

B.Sc. Biologische Diversität und Ökologie, einjährige Weiterbildung Wildnispädagogik, international geprüfter Fährtenleser, freiberuflicher Umwelt- und Wildnispädagoge

Naturverbunden aufgewachsen in der Bioland-Gemüsegärtnerei meiner Eltern entdeckte ich schon während der Schulzeit meine Freude am Vermitteln von Begeisterung, Erfahrung und Wissen. Während der Zeit meines Studiums der Biologischen Diversität und Ökologie absolvierte ich unter anderem Weiterbildungen in Wildnispädagogik und der Kunst des Fährtenlesens, die mich erkennen ließen, dass die Vermittlung von Naturverbindung eine wichtige Aufgabe ist, derer ich mich annehmen möchte. Seit Anfang 2015 bin ich regelmäßig in verschiedenen Bereichen der Umweltbildung tätig und habe schon einige große und kleine Menschen nach ihrer Zeit im Wald zufriedener als zuvor erlebt.

Aufgaben bei Wälderwärts: Besonnenheit, Bedachtsamkeit, Überblick, Vorsitz, Teamentwicklung
Spezialgebiete: Fährtenlesen, Säugetiere, (Gruppen)Kommunikation
Lerne gerade mehr über: Alles was gerade dran ist. Besonders Vögel, Vogelsprache, Wetterkunde, Kinder
Liebster Aufenthaltsort: Draußen. Sitzend und gehend, lauschend, beobachtend, riechend, schmeckend und tastend. Sein in der Natur.
Sonst noch: http://kraemermoritz.de

 

Sophie_editedSophie Langner

B.Sc. Geographie, M.Sc. Agrarwissenschaften, laufende einjährige Wildnispädagogik-Ausbildung, Lernpatenschaft mit Kindern aus Guinea, Organisation und Betreuung von Sprachlerncamps, einjähriger Waldpädagogik-Kurs

Ich bin in einem kunterbunten Kindertrupp in einem kleinen Dorf bei Göttingen aufgewachsen. Es war für uns selbstverständlich, den Großteil des Tages spielend, in Kontakt zu Tieren – und oft weit weg von Erwachsenenaugen – draußen zu verbringen. Ich studierte Geographie und Landwirtschaft, vertiefte mich in die Besonderheiten von Boden, Pflanzen, Wasser und deren Schutz, arbeitete in der Bio-Gemüsegärtnerei meines Vaters und anderen Projekten in der weiten Welt; immer mit einer großen Faszination für achtsame Formen der Landwirtschaft. Mein grundlegendes „Natur brauchen“ habe ich nie hinterfragt, es war immer einfach da. Zeit draußen ist für mich erden, zu mir kommen, Sinneskanäle öffnen, wahrnehmen, lernen, dankbar und fasziniert sein. Die tiefe Verbundenheit und großartigen Gefühle die damit verbunden sind auch anderen Menschen zu ermöglichen, ist einer meiner großen Wünsche.

Aufgaben bei Wälderwärts: Nach vorne schauen, Vernetzung und Initiative, Motivation, Öffentlichkeitsarbeit
Spezialgebiete: Pflanzen und Boden
Lerne gerade mehr über: Vögel und ihre Sprache, Heilkräuter, unsere keltischen Vorfahren, Gemeinschaft, Leben und Lernen als ständiger Prozess
Liebster Aufenthaltsort: Das wechselt… im Moment früh morgens bei Sonnenaufgang auf meinem Sitzplatz im Wald, den Vögeln lauschend. Oder im Schlafsack unterm Sternenhimmel; bei Regen zusammengekrümelt unter einem Baum; inmitten vieler lieber Menschen; …
Sonst noch: Die Suche nach guten Formen des Zusammenlebens, gemeinschaftlicher Lebensgestaltung, gute Kommunikation.

 

Pauline_editedPauline Mergel

Studiert im B.Sc. Biologische Diversität und Ökologie, langjährige Erfahrung in der pferdegebundenen Arbeit mit Kindern und Erwachsenen

 

Heide_editedHeide Ulrich

50 Jahre Erfahrung mit Naturverbindung und Fährtenlesen, 25 Jahre Erfahrung mit Kindergruppen in der Natur und auf dem Bauernhof, zwei eigene (inzwischen erwachsene) Kinder und Enkelkinder.

Ich habe Forstwissenschaften studiert, die forstliche Referendarzeit gemacht und 2 Jahre als Forstbeamtin gearbeitet, bis ich mit meinem Mann zusammen einen alten Bauernhof gekauft und den „Käsehof Landolfshausen“ gegründet habe, wo wir jetzt über 100 Schafe und Ziegen melken, Käse herstellen und vielen Kindern und Erwachsenen Bauernhoferfahrungen ermöglichen.
Ich bin oft und gern im Wald unterwegs – dort fühle ich mich zuhause, am Tag oder auch in der Nacht. Allein und mit der Umgebung in enger Verbindung, mit Wildnisfreunden oder mit euch, um gemeinsam die Geheimnisse des Waldes lesen zu lernen.

Aufgaben bei Wälderwärts: Erfahrung mit Gruppen und mit Organisation einbringen
Spezialgebiete: Fährtenlesen
Lerne gerade mehr über: Vogelsprache, Fährtenlesen, Naturvölker, …. Die Neugier hört nie auf und die Natur ist ein unerschöpflicher Lehrmeister!
Liebster Aufenthaltsort: Im Wald, mit weit geöffnetem Herzen und wacher Aufmerksamkeit für alles um mich herum…
Sonst noch: Bauernhofpädagogik mit dem Projekt „Raus aufs Land!“ (bei Interesse: raus-aufs-land(at)t-online.de)

 

Niclas_editedNiclas Wiechmann

Studiert im B.Sc. Forstwissenschaften und Waldökologie, einjähriger Waldpädagogik-Kurs