Waldzeit bei Mondlicht und Sonnenschein

In Kooperation mit dem Stadtforstamt Göttingen

Dieses Programm richtet sich an alle Erwachsenen, die gerne einmal eine Nacht draußen im Wald verbringen möchten. Ob in einer sternenklaren Juni-Vollmondnacht unter freiem Himmel oder beim sanften Geräusch eines warmen Sommerregens unter der schützenden Plane: rund um die Uhr draußen zu sein schafft Verbindung.

Verbindung – mit den Pflanzen, den Tieren und den Menschen, die uns umgeben, genauso wie mit uns selbst. Mit diesem Teil unseres Seins, der in der hektischen Alltagswelt oft so wenig Raum bekommt. Wir werden – ohne Streichhölzer und Feuerzeug – ein Feuer entzünden, das unseren Lagermittelpunkt darstellt, unsere Küche und unser Wald-fern-seh-gerät, wenn es dunkel wird. Diesen Punkt, in dem sich die Blicke treffen und Nähe und Ferne keinen Widerspruch darstellen.

Unser Tagesablauf wird von einer angenehmen Mischung aus Aktivität und zur Ruhe kommen geprägt sein. Wir kochen, machen Feuer und streifen offenen Auges durch den Wald, wo es unendlich viele große und kleine Dinge zu entdecken gibt – vom Fuchsbau bis zum Innenleben einer Knospe. Die Vögel singen, und wer möchte ist eingeladen ihrem Morgenkonzert zu lauschen. Sei es aus dem kuscheligen Schlafsack heraus oder bei einem frühmorgendlichen Spaziergang durch den Wald. Wer singt eigentlich als erstes? Und wer ist abends der Letzte?

In wessen Wohnzimmer schlafen wir hier eigentlich? Dieser Frage  gehen wir anhand der Spuren nach, die die Bewohner des Waldes hinterlassen haben. Zudem können uns Bäume und Kräuter viel über ihr Leben erzählen und über Dinge wie Boden, Bewirtschaftung und Klima.

All diese Dinge tragen dazu bei, dass wir uns im Wald zu Hause fühlen können, ein vollständigeres Bild eines Tageszyklus‘ im Wald erhalten, unsere Aufmerksamkeit schärfen und Dinge lernen, von denen wir vorher nicht einmal wussten, dass sie existieren. Wie immer, wenn wir mit offenem Herzen durch die Welt streifen.

Ihr werdet…
– einen vollständigen Tages- und Nachtzyklus im Wald erleben
– ausprobieren können, wie man mit einem Bow-Drill ein Feuer entzündet
– viel über die Tiere und Pflanzen der Umgebung herausfinden
– das Leben in einem Waldcamp kennenlernen
– und euch am Ende ein Stückchen mehr draußen zu Hause fühlen.

Termin:
Mmomentan ist kein Termin geplant.

Wo:
Herberhausen, Stadtwald Göttingen.
Treffpunkt: Waldparkplatz Ende “Am Herberhäuser Weinberge”

Alter:
ab 18 Jahren

Kosten:
100 € pro Person, 85 € ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubis, Rentner)
+ 30 € für biologische Verpflegung und Material

Was noch?
Schlafen

Wir werden unter freiem Himmel bzw. bei Regen unter einer schützenden Plane schlafen – so sind wir auch bei eventueller Nässe und Kälte bestens geschützt.
Falls ihr keinen Schlafsack und/oder Isomatte habt, könnt ihr diese/n jeweils gegen eine Gebühr von 3€ bei uns leihen.

Kleidung
Feste Schuhe und entsprechender Witterungsschutz (Regenjacken, Sonnenschutz) nicht vergessen – Kleidung, in der ihr euch draußen rundum wohlfühlt. Bei der Anmeldung erhaltet ihr eine Packliste mit mehr Informationen. Das Programm findet bei (fast) jedem Wetter statt. Ausnahme sind Sturm bzw. Gewitter.

Essen
Alle Mahlzeiten (Samstag Mittag- und Abendessen, Sonntag Frühstück und Mittagessen) werden von uns gestellt und sind Bio-zertifiziert. Vegetarische/vegane Kost auf Anfrage möglich.

Anmeldung:
E-Mail: anmeldung(at)waelderwaerts.de
Telefon: 05507 – 919 40 98 (Moritz Krämer)